Gemüsejungpflanzenbetrieb im Knoblauchsland

Bei Beier-Jungpflanzen im Knoblauchsland, dem "Gemüsegarten" der Städte Fürth und Nürnberg, wachsen in 29 Gewächshausabteilen auf knapp 5 Hektar jährlich 100 Millionen Pflanzen – Gemüsejungpflanzen, Frühlingsblüher, Beet- und Balkonpflanzen. Die großen, gläsernen Gewächshäuser mit breiten Fahrwegen für die eingesetzten Maschinen bieten reizvolle Durchblicke auf das ländliche Umfeld mit Dörfern und Feldern. Die niedrigeren Glashäuser weisen im Jahresverlauf ab Juni Leerstände auf, in den hohen läuft die Pflanzenanzucht ganzjährig. Der Betrieb verfügt u.a. über Spezialfahrzeuge und Gabelstapler, ein Lager für Pflanzerde, vollautomatische Pflanz-, Klima- und Bewäserungsanlagen, eine Waschstraße und im Außenbereich über einen großen Regenwasserspeicher

© Stadt Nürnberg - Presseamt
© Stadt Nürnberg - Presseamt
© Stadt Nürnberg - Presseamt
© Stadt Nürnberg - Presseamt
© Stadt Nürnberg - Presseamt
© Stadt Nürnberg - Presseamt
© Stadt Nürnberg - Presseamt
© Stadt Nürnberg - Presseamt

Technische Daten

Kontakt

Stadt Nürnberg - Presseamt

Adresse

Gemüsejungpflanzenbetrieb im Knoblauchsland

Lage der Location